FDP Pinneberg

Liberaler Frühschoppen der FDP-Pinneberg mit Christopher Vogt

Christopher Vogt
Christopher Vogt
„Jamaika finde ich gut“


Der Ortsverband der FSP-Pinneberg lädt zu seinem traditionellen Liberalen Frühschoppen am 3.März um 11:00Uhr im MàVino in der Dingstätte 47 ein.

In der Bevölkerung hört man immer wieder den Satz: “Jamaika finde ich gut.“

Woran liegt das?

Spontan bekommt man von den Bürgern die Antwort: “Weil sie nicht streiten.“

Wie wird wohl die Antwort eines Insiders aus Kiel lauten. Um das zu erfahren, hat der Ortsverband der FDP-Pinneberg den Vorsitzenden der FDP-Landtagsfraktion, Christopher Vogt, eingeladen.

Liberaler Frühschoppen der FDP Pinneberg mit Dr. Heiner Garg

Der Pinneberger FDP-Ortsverband lädt alle interessierten Bürger am 4. November um 11:00 Uhr zu seinem traditionellen Frühschoppen in das MáVino, Dingstätte 47, ein. Gastredner ist Dr. Heiner Garg, Minister für Soziales, Gesundheit, Jugend, Familie und Senioren.

Neues EU-Urheberrecht

Schlag gegen das Grundrecht auf freie Meinungsäußerung

Seit 2016 wird darüber diskutiert, jetzt gibt es eine Einigung im Streit um neue Regeln für den Schutz von Urheberrechten. Die Freien Demokraten üben drastische Kritik. Der FDP-Experte Jimmy Schulz beklagt: "Unternehmen werden faktisch dazu gezwungen, ...

Der FDP-Ortsverband für die Wiederwahl Frau Steinbergs

Am 9. September 2018 sind die Bürgerinnen und Bürger Pinnebergs aufgefordert, den Bürgermeister für die Amtsperiode von 2018 bis 2024 zu wählen.

FDP-Pinneberg wieder mit 3 Mitgliedern im Rat

Werner Mende, Birgit Klampe, Olaf Klampe
Werner Mende, Birgit Klampe, Olaf Klampe
Wir möchten uns an dieser Stelle bei allen Wählerinnen und Wählern für die Stimmen und das damit verbundene Vertrauen sehr herzlich bedanken.

In den letzten Wochen haben wir für unseren „liberalen Zukunftsplan“ geworben, der die Überschrift „Weiterentwicklung in allen Bereichen, aber bitte mit Augenmaß“ haben könnte.

Bernd Buchholz auf dem traditionellen Frühschoppen der FDP Pinneberg im MáVino

Bernd Buchholz, Birgit Klampe, Jen Lucka
Bernd Buchholz, Birgit Klampe, Jen Lucka
Der FDP-Ortsverband Pinneberg lud zu seinem traditionellen Frühschoppen ins MàVino ein und ca. 70 interessierte Bürger kamen, um sich den Vortrag von Bernd Buchholz, dem Minister für Wirtschaft, Verkehr, Arbeit, Technologie und Tourismus des Landes Schleswig-Holstein anzuhören. Und sie erlebten eine 1 ½ -stündige kurzweilige Rede. Bernd Buchholz gelang es, seine Zuhörer durch rhetorische Gewandtheit, phonetische Deutlichkeit und seine Vertrautheit mit der regionalen Thematik mitzureißen.

Er ging auf die folgenden Fragen ein: Warum klappt es bei der Jamaika-Koalition in Schleswig-Holstein so gut und warum scheiterten die Sondierungsgespräche in Berlin? Wie bringt man ökonomische Erfordernisse und ökologische Verantwortung in ein Gleichgewicht? Wie macht man das Schienennetz endlich fit? Wie schaffen wir es in Deutschland bei Innovationen wieder mutiger zu werden? Wie bringen wir die Digitalisierung schneller voran? Warum sollten die Gemeinden die Straßenausbaubeiträge abschaffen?

Klarer Kurs für Pinneberg


Besuchen Sie uns auf unseren Wahlständen in Pinneberg.
Zur Terminliste.

Frühschoppen 2018 der FDP-Pinneberg mit Bernd Buchholz

Der Pinneberger FDP-Ortsverband lädt alle interessierten Bürger am 29.April um 11:00 Uhr zu ihrem traditionellen Frühschoppen in das MáVino, Dingstätte 47, ein. Gastredner ist Bernd Buchholz, Minister für Wirtschaft, Verkehr, Arbeit, Technologie und Tourismus.

Der richtige Zeitpunkt für Engagement ist jetzt

Der Freie Demokrat Roman Müller-Böhm ist der jüngste Abgeordnete im neuen Deutschen Bundestag. Im Gastbeitrag für die Welt schreibt er über seine Ziele und das, was ihn antreibt. "Seit ich mich erinnern kann, haben mich schlechte Zustände in meiner Schule und gesellschaftliche Missstände gestört", erklärt er. Etwa die erste Auflage der Vorratsdatenspeicherung habe ihn damals motiviert, sich bei der FDP für die Bürgerrechte einzusetzen. "Ich wollte nie warten, bis andere etwas ändern, ich empfand es als großen Reiz, selbst zu verändern." Seine Botschaft an andere junge Menschen: Auch Ungeduld könne eine Tugend sein. "Der richtige Zeitpunkt, für die eigene Meinung einzustehen, ist nicht nach dem Abitur oder nach dem Studium. Der richtige Zeitpunkt ist jetzt."

Hier zum Gastbeitrag auf www.liberale.de


Druckversion Druckversion 
Suche

Frühschoppen


TERMINE

03.03.2019Frühschoppen 2019» Übersicht

Spenden

ARGUMENTE

Argumentation

JuLis Pinneberg