FDP Pinneberg

Frühschoppen 2018 der FDP-Pinneberg mit Bernd Buchholz

Dieser Frühschoppen hat schon eine lange Tradition. Schwerpunkte sind meistens solche Themen, die uns Pinnebergern auf den Nägeln brennen. Mit ihrem „Liberalen Frühschoppen“ wollen die Freien Demokraten interessierten Bürgerinnen und Bürgern eine Plattform für Kontakte und Anregungen bieten. Mit unserem Wirtschaftsminister haben sie eine gute Möglichkeit, aus erster Hand zu erfahren, wie er die Arbeit der schleswig-holsteinischen Jamaika-Koalition sieht und welche Hilfen die Stadt Pinneberg vom Land erwarten kann.

Bernd Buchholz ist seit 1981 Mitglied der FDP und hat seitdem viele Positionen in der Partei innegehabt. Sein politischer Werdegang wurde von 1996 bis 2012 durch seine verschiedenen Tätigkeiten bei der Gruner und Jahr AG, als Vorstandsmitglied der Bertelsmann-AG und von 2014 bis 2017 als Strafverteidiger vorrangig in Wirtschaftsstrafverfahren für das Hamburger Büro der Anwaltskanzlei Causaconcilio unterbrochen.

Seine politische wie auch seine berufliche Laufbahn zeigen seine wirtschaftliche und juristische Kompetenz, von der sich die Pinneberger Bürger schon einmal am 17.09.2017 im MáVino ein Bild machen konnten.

Nach einem Vortrag wird er den Zuhörern für Fragen zur Verfügung stehen. Und das ist doch die Chance für jeden Pinneberger, einmal zu hören, wie unser Wirtschaftsminister zum Beispiel zum Konnexitätsprinzip steht, populär ausgedrückt „Wer bestellt, bezahlt“. Die Zusammenarbeit mit Hamburg könnte für uns interessant sein oder wie es mit dem dritten Gleis aussieht. Es lassen sich viele weitere Fragen denken. Wann hat man denn schon einmal die Gelegenheit, einen Minister so hautnah zu erleben und ihm vielleicht ein paar Denkanstöße mit auf den Weg zu geben?

Bernd-Ulrich Vollert


Druckversion Druckversion